"Über das enge Verhältnis zwischen jungen Deutschen und russischen Senioren"

von IJWCAdmin

Fotoausstellung in der evangelischen Kirche Dünne Bünde. Die alten Frauen auf den Fotos, die zum Teil die 90 Jahre überschritten haben, könnten die Urgroßmütter der Jugendlichen sein, die sich in den zurückliegenden 21 Jahren auf den Weg gemacht haben, um bei Renovierungsmaßnahmen in Belarus (Weißrussland) zu helfen. Diese „Babuschkas", wie die russischen Omas gern liebevoll genannt werden, haben eine leidvolle Lebensgeschichte hinter sich und es braucht Zeit, bis sie darüber erzählen.

Quelle und Rechte: Neue Westfälische

Ausstellungseröffnung am Volkstrauertag in Dünne

  • Seit 1996/veranstaltet die Evang-J-Reg. Bünde-Ost – I.J.W.C´s in Weißrussland
  • Völkerverständigung -        Friedens – und   Versöhnungsarbeit  sind  Auftrag und Ziel dieser Arbeit
  • Weißrussland, ein Land das seit 1945 die längste friedliche Zeit in den den letzten 8 Jahrhunderten erlebt hat. Das Land war nahezu alle 10 Jahre von einem Krieg überzogen worden.
  • Im u. 2.Weltkrieg sind sie von Deutschen bekämpft und bedroht worden. Dabei verlor ein Viertel der Bevölkerung das Leben. Die alten Menschen auf dem Lande sind mit der Geschichte, den Erfahrungen und Erinnerungen tief verwoben. Sie haben ein Bild von Deutschen das an Feuer, Schwert, Tod und Zerstörung erinnert. Und sie öffnen dennoch ihre Herzen, Häuser, Türen und laden uns ganz selbstverständlich in ihrer christlichen Tradition zu TISCH.
  • Für viele alte Menschen sind die Jugendlichen die ersten Deutschen die sie nach den Soldaten wieder treffen.
  • Auf diesem Hintergrund geschieht unsere Arbeit.
  • Hummanitäres Handeln /Zeitzeugenarbeit  / und Begegnungen  -   auf allen Ebenen    &    in den untersch. Lebenssituationen.
  • Davon berichten die Fotos hier in der Kirche – und -- sie zeigen          -----    das auch bei einer so grausamen Geschichte, man nicht stehen bleiben muss.           Das darf kein Schlusspunkt sein!

Und dafür sorgen Jugendliche, durch ihr Nachfragen, DASEIN, durch ihr SOSEIN wie echte Jugendliche halt so sind!

  • Jugendliche ebnen den Weg durch ihr HANDELN ---- für viele alte Menschen zur Versöhnung und oder auch zur Aussöhnung mit ihrem Leben- Lb-Schicksalen.
  • Jugendliche geben unserem Land ein Stück Würde zurück und den Menschen in Weißrussland Hoffnung!
  • Der Schlüssel dazu ist das Thema der Ausstellung:

„MITEINANDER -  FÜREINANDER   -  TÄTIG   WERDEN  !

 

Ich wünsche Ihnen ebenfalls gute Begegnungen

 

und bedanke mich bei der KG Dünne,

dass die Ausstellung hier einen Platz gefunden hat

Zurück